Info     Fachkunde
Nuklearmedizin
-Diagnostik
-Therapie

Gesetzliche Grundlagen
Vertragsentwurf
Aufgaben eines MPE

 

Teletherapie

Afterloading
Endovaskulär
Seeds

Konventionelle
Therapie
Strahlenschutz
-unterweisung
Urlaubsvertretung
 

Teletherapie

 

 

Bei der Teletherapie werden heutzutage überwiegend Linearbeschleuniger eingesetzt, mit dem Vorteil der Wahlmöglichkeit verschiedener Strahlarten und unterschiedlichen Strahlenenergien gegenüber den Telekobaltgeräten. Weitere Vorteile der Linearbeschleuniger sind die bessere Hautschonung, größere Eindringtiefen, besserer Strahlenschutz für das Personal und Wegfall der Entsorgung des Radionuklids. Der Strahlerkopf und der Tisch sind um eine Achse drehbar, so dass aus beliebigen Richtungen auf den Tumor eingestahlt werden kann. Um das umliegende Gewebe weitmöglichst zu schonen, wird aus verschiedenen Winkeln bestrahlt (Mehrfeldertechnik), wobei sich die Strahlenbündel jeweils im Tumorbereich überlappen. Durch die Einführung der Multileafkollimatoren können die unterschiedlichen Stahlenbündel individuell an die Tumorkonfiguration angepasst werden.

 

 

© Katharina Breyer, Aurich